1. Handwerksgeselle in der Botschaft
  2. Alternative Enregieformen - Übersicht International Postgraduate Training on Environmental Management an der TU Dresden
  3. Ensemble Continuum Deutschland eröffnet XI. Festival der Barockmusik in der Chiquitanía

Handwerksgeselle in der Botschaft

Botschafter Peter Linder empfing einen wandernden Handwerksgesellen in der Botschaft. Kai (Zimmermann) ist seit drei Jahren und fünf Tagen auf Wanderschaft durch verschiedene Länder. Er folgt der mittelalterlichen deutschen Tradition zünftiger Gesellen, nach dem Abschluss ihrer Lehrzeit durch die Welt zu reisen. Eine Wanderschaft dauert ungefähr zwischen zwei und drei Jahren. Heutzutage sind ca. 500 Wandergesellen unterwegs, unter ihnen auch viele Frauen, die dafür viele Bedingungen erfüllen müssen, wie z. B. ledig, kinderlos und schuldenfrei sein. Während der Reisezeit arbeiten die Gesellen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Sie dürfen ihren Heimatort im Umkreis von 50 km nicht betreten und es ist ihnen nicht erlaubt, ein eigenes Fahrzeug zu besitzen, d. h., sie dürfen sich nur zu Fuß oder per Anhalter bewegen. Man erkennt die Wandergesellen an ihrer Kluft. Die Bevölkerung hilft ihnen gerne bei der Suche nach Arbeit oder einem Schlafplatz. Im Dezember 2014 verkündete die Kultusministerkonferenz in Deutschland, dass die Handwerksgesellenwanderschaft „Walz“ als eine von 27 Kulturformen in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wird.

Alternative Enregieformen - Übersicht

International Postgraduate Training on Environmental Management an der TU Dresden

Das Bundesumweltministerium bietet gemeinsam mit UNEP und der UNESCO am Center for International Postgraduate Studies of Environmental Management (CIPSEM) ein Umweltfortbildungsprogramm für Experten an: International Short Course on Integrated Water Resource Management and Health / 31.08. - 23.09.2016; International Short Course on Renewable Energy and Energy Efficiency / 05.10. - 02.11.2016; International Short Course on Sustainable Cities / 17.11. - 13.12.2016; International Postgraduate Course on Environmental Management for Developing and Emerging Countries 10.01. - 11.07.2017. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine mehrjährige Berufserfahrung im Fachgebiet des jeweiligen Kurses und eine Nominierung durch die entsendende Institution eines Schwellen- oder Entwicklungslandes. Die Kurse finden auf Englisch statt. Bewerbungsschluss ist am 9. Juni 2016. Information und Bewerbung bitte ausschließlich über die Webseite der TU Dresden: www.tu-dresden.de/cipsem

Ensemble Continuum

Deutschland eröffnet XI. Festival der Barockmusik in der Chiquitanía

Das deutsche Ensemble Continuum eröffnete am 22. April das XI. Barockmusikfestival in der Kirche San Roque in Santa Cruz. Wie alle zwei Jahre seit Beginn des Festivals ist Deutschland auch diesmal wieder Teil des Programms. Das Repertoire umfasst sowohl Werke von Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann sowie von Johann Valentin Rathgeber, dessen Urheberschaft der Partituren erst vor einigen Jahren entdeckt wurde. Die Gruppe wird auch das Europäische Musikfestival in La Paz eröffnen, das vom 27. April bis zum 3. Mai stattfindet.

Ab sofort ist die Beantragung von regulären Reisepässen nur nach Terminvereinbarung möglich.

Durch das Terminvergabesystem haben Sie den Vorteil, einen Ihnen passenden Termin buchen zu können und im Konsulat keine langen Wartezeiten zu haben.

In dringenden Fällen (z. B. bei Passverlust) können Sie auch weiterhin ohne Termin während der Publikumszeiten vorsprechen.

Weitere Informationen finden Sie in den Bereichen "Pass und Personalausweis" und "Terminbuchung".

Kontakt

Konsularabteilung und Visa

Auf den Seiten der Konsularabteilung finden Sie Informationen für deutsche Staatsangehörige, die in Bolivien leben oder kurzfristig die Hilfe der Botschaft benötigen.

Deutsche Entwicklungszusammenarbeit

Entwicklungspolitische Zusammenarbeit

Die deutsche Bundesregierung bekennt sich zu den Millenniumsentwicklungszielen als universalem Rahmen für die deutsche Entwicklungspolitik auch in Bolivien. Zentrale Herausforderungen der Entwicklungspolitik im internationalen Kontext sind die Armutsbekämpfung und Reduzierung von strukturellen Ungleichgewichten.

Kloster Santa Clara nach Renovierungsarbeiten

Kultur und Bildung

Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Bereiche der Kulturarbeit. Dazu gehören die bilateralen Kulturbeziehungen, die Arbeit der Deutschen Schulen in Bolivien und die verschiedenen Kulturprojekte. Weiterhin informieren wir Sie über die Studienmöglichkeiten und viele Aspekte des kulturellen Lebens in Deutschland.

Hier geht`s zu unserem Facebook-Auftritt

Grußwort des Botschafters

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie auf der Website der Deutschen Botschaft La Paz begrüßen und Ihnen für Ihr Interesse an unserer Arbeit danken.

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für Bolivien

Reise

Hier finden Sie wichtige Informationen vor Reiseantritt.

Krisenvorsorge

Alle Deutschen, die auch nur vorübergehend im Amtsbezirk der Botschaft La Paz leben, können in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden.