1. Ehrung durch den Bürgermeister von La Paz
  2. Erste Ausgabe des Newsletters BOLetin
  3. Verleihung des Ordens „Cóndor de los Andes“ für Botschafter Peter Linder

Ehrung durch den Bürgermeister von La Paz

Am Freitag, dem 10. Juni, überreichte der Bürgermeister von La Paz Luis Revilla Botschafter Peter Linder die höchste Auszeichnung der Stadt La Paz: den Orden „Escudo de Armas de la Ciudad de Nuestra Señora de La Paz“ für besondere Verdienste, der an Personen als Anerkennung für ihre Arbeit in La Paz verliehen wird. Herzlichen Glückwunsch!

Erste Ausgabe des Newsletters BOLetin

Die erste Ausgabe unseres elektronischen BOLetins dieses Jahres ist auf der Webseite der Botschaft erhältlich. Suchen Sie es unter Kultur und Bildung! Wir bedanken uns bei allen Autoren, deren Beiträge diese Ausgabe bereichern, und freuen uns schon auf neue interessante Artikel für die nächsten Ausgaben. Viel Spaß beim Lesen!

Verleihung des Ordens „Cóndor de los Andes“ für Botschafter Peter Linder

Am 6. Juni wurde Botschafter Peter Linder von Außenminister David Choquehuanca in einer feierlichen Zeremonie im bolivianischen Außenministerium der Orden „Cóndor de los Andes“ verliehen. Kurz vor Beendigung seiner Amtszeit in Bolivien erhält Botschafter Linder die höchste Auszeichnung, die der bolivianische Staat an bolivianische und ausländische Bürger und Institutionen für ihre herausragenden Dienste am Land - sowohl zivile als auch militärische - verleiht. „Es ist mir bewusst, dass dies keine individuelle Auszeichnung ist, sondern ein Ausdruck der Wertschätzung der Regierung Boliviens für Deutschland, seine Regierung, seine Bürger und mit Sicherheit ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung der Deutschen und ihrer Rolle in diesem Land“, sagte Botschafter Linder während seiner Rede. Der Kondor ist das Symbol Boliviens: der Herr der Anden, der Vogel, dessen Flügel den Himmel berühren. Seit Urzeiten hat sein majestätischer Anblick die Völker fasziniert. Der bolivianische Außenminister betonte die tiefe Bedeutung dieses Ordens.

Unsere Honorarkonsulin in Sucre Frau Caballero de Branisa wird vom 14. Juli bis 21. September 2016 nicht anwesend sein und daher für Anfragen jeglicher Art in diesem Zeitraum nicht zur Verfügung stehen.

Ab sofort ist die Beantragung von regulären Reisepässen nur nach Terminvereinbarung möglich.

Durch das Terminvergabesystem haben Sie den Vorteil, einen Ihnen passenden Termin buchen zu können und im Konsulat keine langen Wartezeiten zu haben.

In dringenden Fällen (z. B. bei Passverlust) können Sie auch weiterhin ohne Termin während der Publikumszeiten vorsprechen.

Weitere Informationen finden Sie in den Bereichen "Pass und Personalausweis" und "Terminbuchung".

Kontakt

Konsularabteilung und Visa

Auf den Seiten der Konsularabteilung finden Sie Informationen für deutsche Staatsangehörige, die in Bolivien leben oder kurzfristig die Hilfe der Botschaft benötigen.

Deutsche Entwicklungszusammenarbeit

Entwicklungspolitische Zusammenarbeit

Die deutsche Bundesregierung bekennt sich zu den Millenniumsentwicklungszielen als universalem Rahmen für die deutsche Entwicklungspolitik auch in Bolivien. Zentrale Herausforderungen der Entwicklungspolitik im internationalen Kontext sind die Armutsbekämpfung und Reduzierung von strukturellen Ungleichgewichten.

Kloster Santa Clara nach Renovierungsarbeiten

Kultur und Bildung

Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Bereiche der Kulturarbeit. Dazu gehören die bilateralen Kulturbeziehungen, die Arbeit der Deutschen Schulen in Bolivien und die verschiedenen Kulturprojekte. Weiterhin informieren wir Sie über die Studienmöglichkeiten und viele Aspekte des kulturellen Lebens in Deutschland.

Hier geht`s zu unserem Facebook-Auftritt

Grußwort des Botschafters

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie auf der Website der Deutschen Botschaft La Paz begrüßen und Ihnen für Ihr Interesse an unserer Arbeit danken.

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für Bolivien

Reise

Hier finden Sie wichtige Informationen vor Reiseantritt.

Krisenvorsorge

Alle Deutschen, die auch nur vorübergehend im Amtsbezirk der Botschaft La Paz leben, können in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden.