1. Zusammenarbeit mit der Universidad Catolica La Paz Erneuerbare Energien - Zusammenarbeit mit der Universidad Catolica La Paz
  2. Tag der Deutschen Einheit jährt sich zum 24. Mal Tag der Deutschen Einheit jährt sich zum 24. Mal
  3. Ausstellungseröffnung Erneuerbare Energien Ausstellung Erneuerbare Energien
Zusammenarbeit mit der Universidad Catolica La Paz

Erneuerbare Energien - Zusammenarbeit mit der Universidad Catolica La Paz

Botschafter Peter Linder und der regionale Rektor der Katholischen Universität in La Paz, Marcelo Villafani Ibarnegaray, eröffneten am 21. Oktober auf dem Universitätsgelände die Technologieausstellung „Renewables - Made in Germany“. Der Sektor Erneuerbare Energien entwickelt sich in den Bereichen Wirtschaft, Entwicklungszusammenarbeit und wissenschaftlicher und technologischer Austausch zunehmend zum Motor der bilateralen Beziehungen zwischen Bolivien und Deutschland. Die Ausstellung wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) zur Verfügung gestellt und bietet einen Überblick über die verschiedenen Technologien für erneuerbare Energien sowie deren Einsatzmöglichkeiten. Auf 26 Paneelen (u. a. zu Windenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Wasserkraft) werden Informationen zu den Funktionsweisen und dem Know-How deutscher Unternehmen in diesen Bereichen vermittelt. Die Ausstellung wurde Anfang Oktober in Sucre gezeigt, in La Paz kann sie noch bis zum 25.10. besichtigt werden, ab dem 12. November wird sie im Goethe Zentrum in Santa Cruz ausgestellt.

Tag der Deutschen Einheit jährt sich zum 24. Mal

Tag der Deutschen Einheit jährt sich zum 24. Mal

Zur Erinnerung an den 24. Jahrestag der Wiedervereinigung gaben Botschafter Peter Linder und seine Frau Abeba am Mittwoch, dem 1. Oktober, in der Residenz in Obrajes einen Empfang. In seiner Ansprache betonte Botschafter Linder die politischen, wirtschaftlichen und insbesondere die kulturellen Beziehungen zu Bolivien. Diese füllen sich beispielsweise durch drei bedeutende Institutionen mit Leben, die in diesem Jahr Jubiläen feiern: das Centro Cultural Alemán (CCA) 100 Jahre, das Goethe-Institut 60 Jahre und die Schule “Ave María” 50 Jahre. Der Botschafter drückte ebenfalls seine Zufriedenheit mit der Arbeit vieler deutscher Einrichtungen in Bolivien aus und zeigte sich beeindruckt von den zahlreichen freiwilligen Aktivitäten vieler bei der Veranstaltung Anwesenden. Der Außenminister David Choquehuanca gratulierte im Beisein der Justizministerin Sandra Gutiérrez Deutschland zu seinem Nationalfeiertag und hob die Bedeutung der bilateralen Beziehungen hervor. Am Ende des offiziellen Teils besuchten beide Amtsträger gemeinsam mit Botschafter Linder die Stände des CCA, des Goethe-Instituts und der Schule “Ave María” und bewunderten die artistischen und sportlichen Einlagen, die die Schüler der Schule “Ave María” darboten.

Ausstellungseröffnung Erneuerbare Energien

Ausstellung Erneuerbare Energien

Die Honorarkonsulin der Bundesrepublik Deutschland in Sucre, Frau Patricia Branisa, und das bolivianisch-deutsche Kulturinstitut (ICBA) verbanden die Feierlichkeiten zum 24. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober mit der Eröffnung der Ausstellung „renewables – Made in Germany“. Die Ausstellung wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) zur Verfügung gestellt und bietet einen Überblick über die verschiedenen Technologien für erneuerbare Energien sowie deren Einsatzmöglichkeiten. Auf 26 Paneelen (u. a. zu Windenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Wasserkraft) werden dem interessierten Publikum Informationen zu den Funktionsweisen und dem Know-How deutscher Unternehmen in diesen Bereichen vermittelt. Die Ausstellung wird außer in Sucre auch noch in La Paz und Santa Cruz zu sehen sein.

Familie am Flughafen

Reisehinweise und Informationen zu Bolivien

Sie planen eine Reise nach Bolivien? Informieren Sie sich hier über alles Wissenwerte vor Ihrer Abreise.

Der erleuchtete Haupteingang des Auswärtigen Amts am Werderschen Markt

Außen- und EU-Politik

Aktuelle Entwicklungen in der deutschen Außen- und Europapolitik sowie die bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Bolivien stehen hier im Mittelpunkt.

Konsularabteilung und Visa

Auf den Seiten der Konsularabteilung finden Sie Informationen für deutsche Staatsangehörige, die in Bolivien leben oder kurzfristig die Hilfe der Botschaft benötigen.

Deutsche Entwicklungszusammenarbeit

Entwicklungspolitische Zusammenarbeit

Die deutsche Bundesregierung bekennt sich zu den Millenniumsentwicklungszielen als universalem Rahmen für die deutsche Entwicklungspolitik auch in Bolivien. Zentrale Herausforderungen der Entwicklungspolitik im internationalen Kontext sind die Armutsbekämpfung und Reduzierung von strukturellen Ungleichgewichten.

Gläserne Manufaktur von VW

Wirtschaft

Die deutsche Wirtschaft ist stark mit der Weltwirtschaft verflochten. Die Deutsche Botschaft und die deutsch-bolivianische Handelskammer unterstützen deutsche Unternehmen und bolivianische Firmen, die deutsche Produkte importieren.

Kloster Santa Clara nach Renovierungsarbeiten

Kultur und Bildung

Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Bereiche der Kulturarbeit. Dazu gehören die bilateralen Kulturbeziehungen, die Arbeit der Deutschen Schulen in Bolivien und die verschiedenen Kulturprojekte. Weiterhin informieren wir Sie über die Studienmöglichkeiten und viele Aspekte des kulturellen Lebens in Deutschland.

Grußwort des Botschafters

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie auf der Website der Deutschen Botschaft La Paz begrüßen und Ihnen für Ihr Interesse an unserer Arbeit danken.

Veranstaltungskalender

Kalender

Hier finden Sie interessante Veranstaltungen der deutschen Institutionen in Bolivien für den laufenden und die folgenden Monate.

Krisenvorsorge

Achtung

Alle Deutschen, die auch nur vorübergehend im Amtsbezirk der Botschaft La Paz leben, können in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden.